Kontakt

elena's

Praterstraße 16, 1020 Wien

+43 664 547 72 18

office@elenas.organic

Magst

du uns?

like uns auf

 elenas.vienna 

Instagram.png
Facebook.png

Besuch uns

Montag-Freitag: 11.00-20.30 Uhr

Sonn- & Feiertags geschlossen

Wie wir bei elena’s so ticken.

In elena’s petites choses bist du richtig. Für eine Pause zwischendurch. Oder wenn du richtig Hunger hast. Du bist richtig für frische, überwiegend vegetarische Fingerfood-Kreationen. Zum allergrößten Teil aus regionalen Zutaten. (Sag du uns, wenn es dir gelingt, im Wiener Becken Datteln, Mangos oder Kakaobohnen zu ziehen – wir kaufen sie!)

 

Bei elena’s petites choses kannst du alle Gaumenfreuden auch mit nach Hause nehmen – in biologisch abbaubarer Verpackung. Du kannst sogar noch mehr als das, was unsere Speisekarte umfasst, für Caterings liefern lassen. Etwa, wenn du Firmenfeiern, Konferenzen, Galas oder andere Events organisierst.

 

Immer gilt: elena’s petites choses ist Genießen in handlichen Formaten. Dich laben an der Liebe zu außergewöhnlicher Koch- und Anrichtekunst in raffinierter Vielfalt.

 

Unser gesamtes Team geht mit dem Herzen, viel Fingerspitzengefühl und höchster gastronomischer Sachkenntnis ans Werk: ans Kochen, Dünsten, Schnipseln, Rollen, Hacken, Anrichten …

elena's petites choses hat Charakter.

Vor allem einen.

Jedes Charakter-Lokal hat jemanden, er es sich hat einfallen lassen. Bei elena’s petites choses ist das – Überraschung! – Elena. Elena Leichnitz, um genau zu sein. Ja, genau, die bekannte Foodstylistin mit dem Who’s who an Referenzen in der kreativen, beglückenden Gastronomie. In einer Zeit der neuen Freude am Entdecken. Einer Epoche verjüngten, leichteren, verantwortungsvolleren Genießens. 

Ihr Motto: Erlesen ja. Versnobt nein. Gesund und nachhaltig vor allem.

Warum du dich bei uns wohlfühlst und Geschichte schreibst.

Wenn du elena’s petites choses besuchst, wirst du spüren: Die Praterstraße 16 in Wien Leopoldstadt ist mehr als eine Adresse. Mehr als ein Ort in einer historisch gepflasterten, grünen Allee. 

Mehr als ein Lokal in gemütlichem Upcycling-Design. elena’s petites choses liegt genau da, wo nach einigen denkwürdigen Wanderungen das Nestroy-Denkmal dann doch mal stehen geblieben ist. Genau im Haus, in dem anno 1862 Arthur Schnitzler geboren wurde, der die Wiener Moderne prägen sollte. Ums Eck von dort, wo Johann Strauß seinen Donauwalzer komponierte. Ob das Grätzel deshalb in Hommage an das Pariser Künstlerviertel Montmartre „Little Paris in Vienna“ genannt wird? Klar! 

Aber auch wegen seiner charmanten Bohème-Atmosphäre und der Häuserfassaden zwischen französischen Balkonen, Barock und Spätklassizismus.